Ausdruck von http://www.Marke-Tischler-Schreiner.de/tischler-schreiner/markennutzung/

Gütesiegel nutzen

Sie sind Fensterprofi? Dann nutzen Sie das Gütesiegel "Qualifizierter Fachbetrieb für Fenster". Festgelegte Kriterien für Fertigung, Montage und Service stellen die besonderen Vorzüge Ihrer handwerklich gefertigten Fenster für Kunden heraus. Als qualifizierter Fachbetrieb für Fenster genießen Sie zahlreiche Vorteile. Profitieren Sie von Marketingaktivitäten und erhalten Sie Anfragen durch die Listung in der bundesweiten Betriebssuche. Nutzen Sie professionelle Werbe- und Servicematerialien und profitieren Sie von Schulungen.

Bieten Sie Ihren Kunden einen Mehrwert

Die geplanten Fenster direkt in der eigenen Fassade begutachten – das ist für den Kunden eine sehr hilfreiche Entscheidungsgrundlage. Mit dem 3D-Planungsprogramm „FensterView 1.0“ machen Sie das an Ihrem PC im Handumdrehen möglich. Als weiteres Qualitätsversprechen erhalten Ihre Kunden bei Abschluss eines Wartungsvertrages eine Erweiterung der Gewährleistung auf insgesamt zehn Jahre. Auch Services wie ein Wartungsheft steigern die Wertschätzung und Kundenbindung.

Anforderungen an Fenster-Fachbetriebe

Das Gütesiegel "Qualifizierter Fachbetrieb für Fenster" können Werkstätten mit entsprechender Ausstattung und Produktionskontrolle, Referenzen und Weiterbildungsnachweisen tragen. Im Fokus steht dabei nicht nur das Produkt Fenster. Umfangreiche Dienstleistungen von der Beratung über die Planung bis hin zur fachgerechten Montage und Wartung ergänzen das Qualitätsversprechen. Darum gibt es neben einem umfangreichen Anforderungskatalog an die Fensterfertigung und -montage auch bestimmte Voraussetzungen an kundenbezogene Leistungen und Services. Denn Fenster sind vergleichbar. Erst zusammen mit dem Planungsservice und einem Wartungspaket wird die Leistung einzigartig und unverwechselbar. Ausführliche Informationen zu den Anforderungen und Qualitätsmaßstäben finden Sie in der Markensatzung. Eine wichtige Voraussetzung für das Gütesiegel ist zudem die Mitgliedschaft in einer Innung des Tischler- und Schreinerhandwerks.

Systemmappe CE plus

Seit Februar 2010 müssen alle Fenster und Haustüren, die in der Europäischen Union in Verkehr gebracht werden, das CE-Kennzeichen tragen. Bei allen Anforderungen, die ein Fensterbauer gemäß DIN EN 14351-1 zu erfüllen hat, bietet die Systemlösung CE plus der Tischler-, Schreiner- und Glaserverbände weitreichende Hilfeleistungen. Über die Norm hinaus bietet sie abgesicherte Werte für vom Kunden ohnehin erwartete oder beauftragte Leistungsmerkmale.

Die Systemmappe beinhaltet:

  • geprüfte Fensterkonstruktionen und Details
  • Systemhandbuch und Unterlagen
  • Begleitmaterial zur werkseigenen Produktionskontrolle
  • Unterstützung bei der Abhandlung von Sonderkonstruktionen

Erfahren Sie mehr über die Systemmappe CE plus.